Finden Sie uns auf:

Home
Aktuelles
Dokumentationszentrum
Historischer Ort
Virtueller Rundgang
Fotostrecke
Dauerausstellung
Sonderausstellungen
Wanderausstellungen
Veranstaltungen
Presse
Shop
Downloads
Links
Bildungsangebote für Jugendliche
Projekt "Zwangsarbeiter auf Rügen"
Abgeschlossene Projekte
Wissenschaftlicher Beirat
Swedish Summary
French Summary
Besucherinformationen
Lesecafe
Kontakt
Impressum

Wanderausstellungen:


1. Ausstellung:

Das "Paradies" der "Volksgemeinschaft" - Wanderausstellung über das KdF-Seebad in Prora und die deutsche "Volksgemeinschaft"

Es gibt die Wanderausstellung über das KdF-Seebad Prora und die deutsche "Volksgemeinschaft" in deutscher, polnischer, tschechischer und italienischer Sprache.

Der große Erfolg der im Juli 2004 eröffneten Dauerausstellung "MACHTUrlaub" - gegenwärtig die einzige Dauerausstellung zur Arbeits- und Sozialgeschichte des Nationalsozialismus in Deutschland - führte zu der Idee, eine Wanderausstellung zu produzieren.

Die Ausstellung behandelt zum einen die nationalsozialistische „Volksgemeinschaft“ und bettet den historischen Ort „Prora“ und damit die NS-Freizeitpolitik in den weiteren Kontext der Arbeits- und Sozialgeschichte dieser Zeit ein. Sie wurde wesentlich durch das Modell einer angeblich egalitären „Volksgemeinschaft“ strukturiert. Die Ausstellung zeigt dabei die federführenden Institutionen und ihre Propaganda ebenso wie die sozialen Realitäten, die nicht dem Propagandabild entsprachen.

In einem zweiten Teil dokumentiert sie die Bau- und Nutzungsgeschichte des seit 1992 denkmalgeschützten Gebäudes von 1935 bis in die Gegenwart. Mit dem Seebad wollte die NS-Gemeinschaft „Kraft durch Freude“ jeweils 20.000 „Volksgenossen“ einen preiswerten Urlaub ermöglichen. Dieser Urlaub sollte allerdings kein Selbstzweck sein, sondern stand im Dienst der Kriegsvorbereitungen des Regimes.

Unsere Intention ist es, die gesellschafts- und sozialpolitischen Ziele des nationalsozialistischen Regimes darzustellen. Die Verdeutlichung der populistischen Maßnahmen zur Herrschaftsstabilisierung des Regimes, die Ausgrenzungen aus rassistischen und politischen Gründen und das allem zugrunde liegende kriegsvorbereitende Motiv der Innenpolitik sind am besten geeignet, die Mythen um den Nationalsozialismus und die ideologischen Grundlagen neofaschistischer Bewegungen zu zerstören.

Eine Ausstellung der Stiftung NEUE KULTUR, Dokumentationszentrum Prora, 2005
Umfang: 28 Tafeln im Querformat A0
Begleitfilm: Dokumentarfilm über das "Kraft-durch-Freude"-Seebad Prora, Länge: 33 Minuten

Ausstellung in Nürnberg
Eröffnung in Wewelsburg am 25. Januar 2006

Stationen / Termine: